Kabbala und der Sinn des Lebens - Michael Laitmans persönlicher Blog

Wo ist in Kabbala Jesus Christus zu finden?

michael laitmanEine Frage, die ich erhielt: Die Information, die Sie der Welt präsentieren ist faszinierend. Jeder in meiner Familie ist christlich-orthodox und ich habe die Bibel und das Neue Testament seit meiner Kindheit gelesen. Meine Frage ist: Wo ist Jesus Christus in Ihrer Wissenschaft? Dies beunruhigt mich am meisten von allem und ist das Einzige an ihrer Methode, das Bedenken aufkommen lässt.

Meine Antwort: Er ist abwesend, da ich meine Lehre nur auf den drei wichtigsten Kabbalisten basiere: Rashbi (Das Buch Sohar), der Ari und Baal HaSulam (Ansicht seiner verfügbaren Arbeiten auf Deutsch). Genau wie jede andere Wissenschaft, steht Kabbala in keinerlei Bezug zu irgendeiner Religion. Sie ist die Physik der Kräfte, die anhand unseres sechsten Sinnes – des korrigierten Verlangens – wahrgenommen und untersucht werden.
Religion dagegen spricht über die Ausführung bestimmter Tätigkeiten und Rituale in unserer Welt und eben nicht über die Korrektur des menschlichen Egoismus mit Hilfe des Höheren Lichtes. Jedoch verlangen alle Religionen, dass ihnen diese Handlung zugeordnet wird.


Diesen Beitrag drucken Diesen Beitrag drucken               

Kommentare geschlossen.